SOMMERTRAUM - BESCHREIBUNG

by Simon Marian Hoffmann

In "Sommertraum" folgen wir einem Jungen durch seinen Traum, der uns Tief in das Innerste seiner Wünsche blicken lässt. Er wird von einem wunderschönen Mädchen durch einen märchenhaften Wald geführt und von diesem schließlich verführt. Dabei geht es darum, wie aus bloßen Träumen manchmal doch Realität werden kann.

In diesem Film haben wir speziell darauf geachtet, eine schöne und behagliche Stimmung zu erschaffen, in der sich der Zuschauer wohl fühlt, in der er mitträumen kann und möchte.

Dabei wollte der Regisseur viel Freiraum für eigene Interpretationen lassen und somit den Kurzfilm lyrisch und poetisch gestalten. Der Film zielt darauf aus, die Geschichte und das Gefühl bei der ersten Liebe, des ersten Mals zu beschreiben und in Bildern umzusetzen. Dabei wird für den Jungen ein tiefer Urtraum zur Realität und er schreitet weiter auf dem Weg zu seiner Männlichkeit.

SOMMERTRAUM - BILDERGALERIE

by Simon Marian Hoffmann

Wieder ein Ausschnitt der 1. handgeschriebenen Drehbuchseite von „Sommertraum“ geschrieben am 18. Juni 2012. Erst genau ein Jahr später wurde es im Sommer in der Zusammenarbeit mit Julian Cohn von 24ffilms produziert. (18.6.12) © Kemperly Film Produktion
Ein kleiner Vorgeschmack auf die Stimmung des Films. Auf die Explosionsgewalt im Innern der Charaktere. Es wurde in England bei Hereford aufgenommen und diente als Inspiration. (19.6.13) © Kemperly Film Produktion
Bei der Besichtigung und ersten Suche nach den Drehplätzen von „Sommertraum“ im Marbachtal bei Börtlingen, einer Nachbargemeinde von Adelberg. Hier waren Simon Marian Hoffmann und Gabriel Palatini unterwegs um geeignete Locations zu suchen. (20.4.13) © Kemperly Film Produktion
Im Marbachtal entdeckten sie auch den schönen Fluss mit seinen schönen Biegungen und Inseln. Die Landschaft und die satten Farben passten gut zum Konzept des Films und zur Vorstellung von ihm. (20.4.13) © Kemperly Film Produktion
Hier gehen die beiden zu dem Wasserfall der auch im Film „Sommertraum“ auftaucht. Hier hat der Regisseur als Kind mit einem Freund Manuel Baumung öfters gespielt. Deshalb war es ihm wichtig, diesen besonderen Platz auch im Film zu platzieren. Vorne im neongelb geht Gabriel Palatini. (20.4.13) © Kemperly Film Produktion
Hier bei der Locationsuche für die Szene mit der Eule. Der Drehplatz wurde von Simon Marian Hoffmann in Lorch im Wald bei einer Lichtung unweit des Kloster Lorch gefunden. Auf diesem Ast sollte später die Eule sitzen. (14.5.13) © Kemperly Film Produktion
Bei der Locionsuche und Vorbereitung im Marbachtal am Sonntag den 7. Juli 2013 im Marbachtal zu Börtlingen. Hier stehen die drei Helfer Manuel Baumung, Lukas Rick und Roman Glorim auf dem 2. Wasserfall im Tal. Für den Film nutzten wir aber den 1. und anderen Wasserfall. An diesem Tag wurde das gesamte Tal bis zum Wasserfall von Ästen und Bäumen befreit, damit man mit unserem Quadrokopter an den Wasserfall heran fliegen konnte. Hier richteten wir auch schon das erste Mal das Set her und überlegten uns die Wege und Orte der Requisiten. Von der Decke wurden dutzende Plastik und Echte Ranken gehangen, um den wilden Anschein zu erwecken. (7.7.13) © Kemperly Film Produktion
Am Freitag den 12. Juli 2013 im Haus der Glorims in Adelberg. Hier wurde im selben Zimmer wie für „Peace Giving Green“ die Bettszene der beiden Protagonisten gedreht. Dafür brauchten wir bis in die Nacht hinein, hatten aber einen heiteren und amüsanten Dreh. (12.7.13) © Kemperly Film Produktion
Bei den Vorbereitungen am Samstag den 13. Juli 2013 im Marbachtal. Hier wurde der Kran für die Anfangssequenz aufgebaut, die Nebelmaschine und das Licht, sowie der Wald hergerichtet. Zu sehen sind Techniker Lukas Rick und Aufnahmeleitung Clara Böhm. (13.7.13) © Kemperly Film Produktion
Hier bei den Standaufnahmen mit dem Kuss auf der Insel. Die Flugaufnahmen wurden aus Zeitgründen erst einen Tag später gedreht. Mit unserer Schwimminsel, dem rießen Brett darauf und zwei Ruder ruderten wir zu der Insel mitten im See. Dort störten wir eine junge Entenfamilie und fanden noch zwei gestorbene Eier. Auch eine seltsame asiatische Steinskulptur und Edelsteine waren auf der Insel. Das ganze war sehr mysteriös aber trug zur allgemeinen Erheiterung bei. Hier zu sehen sind Helfer (Manuel Baumung), Techniker (Roman Glorim), Regisseur (Simon Marian Hoffmann) und Model sowie Darstellerin (Amrei Bussler. (13.7.13) © Kemperly Film Produktion
Am darauf folgenden Tag bei den Flugaufnahmen von der Kussszene auf der Insel. Hier testen Kameramann (Julian Cohn) und Lichttechniker (Simon Schneider) das Bild, während Helfer (Manuel Baumung) isst. Auf dem Tisch steht die Maskenausrüstung, sowie der Quadrokopter mit durtzenden Gerätschaften. Im Hintergrund liegt die Schwimminsel halb und startklar im Wasser. (14.7.13) © Kemperly Film Produktion
Bei den Flussaufnahmen im Marbachtal am Samstag den 13.7.13. Hier stand das Wasser bis zu den Knien. Doch um beim Sprung nicht im Schlamm zu versinken, wurden Bretter mit Steinen befestigt und am Boden des Flusses angebracht. So konnte man angenehm darüber gehen. (13.7.13) © Kemperly Film Produktion
Der Lichttechniker (Simon Schneider) beim ausrichten der Scheinwerfer. Im Hintergrund bedient Lukas Rick die Nebelmaschine und die Crew testet ob der erzeugte Look in der Kamera funktioniert. Dies tat er! (13.7.13) © Kemperly Film Produktion
Bei den Aufnamen am Wassserfall. Hier wurden ebenfalls die Standaufnahmen am Samstag den 13.7.13 gemacht und die Flugaufnahmen einen Tag später. Das Problem dieses Drehorts war, das wir das Stromkabel für die Scheinwerfer und die Nebelmaschine über 150m lang in den Wald legen mussten, da wir nicht weiter mit dem Notstromaggregat an den Drehplatz heran kamen. Dies war sehr nervenaufreibend und zeitaufwendig. Lohnte sich aber am Ende sichtlich! Zu sehen sind Simon Schneider, Amrei Bussler und Simon Marian Hoffmann. Und die Ranken und künstlichen Farne im Bild. (13.7.13) © Kemperly Film Produktion
Beim 3. Drehtag beim Kloster Lorch am 14.7.13. Hier sonnt sich gerade der Techniker (Roman Glorim) und sucht unter dem Pausenbaum Schutz vor der Sonne. (14.7.13) © Kemperly Film Produktion
Auch Aufnahmeleitung (Clara Böhm) ruht einen Augenblick unter dem beliebten Baum. Hier wurde in der Pause gegessen, getrunken, geredet und gechillt. Sie lernte nebenher noch Spanisch, ging den Zeitplan sowie das Drehbuch durch und hatte eine entspannte aber schöne Zeit am Set. (14.7.13) © Kemperly Film Produktion
Simon Marian Hoffmann bei den Test für die Wege auf der Lichtung. Er ist gerade am überlegen, ob seine gewünschten und geplanten Inszenierungen auch so umsetzbar sind. Am Ende waren sie es. Im Bild ist noch Kameramann Julian Cohn. (14.7.13) © Kemperly Film Produktion
Hier laden die Helfer Lukas Rick, Roman Glorim und Gregor Freund das Auto mit dem Aggregat aus. Das Licht wird für die Szene im Wald mit der Eule und auf der Lichtung benötigt. (14.7.13) © Kemperly Film Produktion
Kameramann (Julian Cohn) und Regie/Hauptdarsteller (Simon Marian Hoffmann) bei den ersten Aufnahmen am Set von „Sommertraum“. Hier wurde auf einer Lichtung in der Nähe des Klosters Lorch gedreht. (14.7.13) © Kemperly Film Produktion
Hier sieht man die Kamera genauer. Es handelt sich um die Canon 5D Mark 3 die in dem komplizierten Aufbau eines Ricks mit Bildschirm steckte. (14.7.13) © Kemperly Film Produktion
Julian Cohn und Simon Marian Hoffmann sichten die gemachten Aufnahmen vor dem wunderschönen Hintergrund. (14.7.13) © Kemperly Film Produktion
Das Model und Schauspielerin Amrei Bussler beim erhöhren der Regie Anweisungen. Nebenher richtet sie sich das rote Haarband und die Frisur. (14.7.13) © Kemperly Film Produktion
Beim Testshooting für die Szene auf der Lichtung gegen Ende des Films, bei der sich das Mädchen vor den Augen des Jungen entkleidet. (14.7.13) © Kemperly Film Produktion
Das Team in voller Aktion. Simon Schneider bedeckt die Kamera mit Schatten und imitiert den Wald hinter dem Jungen, der für die Lichtung steht. Daneben arbeitet der Kameramann Julian Cohn und davor die Helfer Roman Glorim und Gregor Freud. (14.7.13) © Kemperly Film Produktion
Simon Marian Hoffmann bei der Vorbereitung seiner Rolle. Er musste auch für die Höhe der Kamera so stehen, damit sie ihm über die Schulter filmen konnte, sonst sähe das Bild leicht seltsam aus. (14.7.13) © Kemperly Film Produktion
Simon Marian Hoffmann hilft Amrei Bussler mit den Haaren und dem verknoten des roten Bandes. (14.7.13) © Kemperly Film Produktion
Hier schützen sich der Kameramann (Julian Cohn) und der Lichttechniker (Simon Schneider) vor der prallen Sonne, was zu allgemeinen Erheiterung beitrug. Der Schutz um die Kamera war auch wegen der Sicht auf den Bildschirm nötig. (14.7.13) © Kemperly Film Produktion
Beim ersten Versuch der Flugaufnahmen für den Abspann am 22. Juli 2013. Hier standen die Kopter Operatoren Markus und Benjamin Bös zusammen mit Simon Marian Hoffmann und Roman Glorim bei Rattenharz auf einem Feld mit Blick ins Rems-Murr Tal, nach Plüderhausen runter. (22.7.13) © Kemperly Film Produktion
Aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse wurde der Abspann Flug nochmal wiederholt. Am Donnerstag den 29. August kam es zu dieser Aufnahme durch die Gebrüder Bös aus der Luft, Etwa 100 Meter über dem Boden. (29.8.13) © Kemperly Film Produktion
Das offizielle Plakat des Films „Sommertraum“ der im Sommer 2013 in Baden-Württemberg in der Region Göppingen und Schorndorf gedreht wurde. Hier sind die beiden Protagonisten Amrei Bussler und Simon Marian Hoffmann im Wald zusehen, wie die meiste Zeit im Film auch. Das Bild wurde deshalb zum Plakat ausgewählt, da es von der Aussagekraft am meisten dem Filminhalt entsprach. (15.7.13) © Kemperly Film Produktion

SOMMERTRAUM - SIEH IHN DIR AN

by Simon Marian Hoffmann